LIFE IS ABOUT MOMENTS

created by INTOSOL

Fundierte Beratung von Experten � hier klicken
i
Coming soon
GRUSSKARTE
INTOSOL Video Life is about Moments
x

The Retreat Selous - Ein besonderes Safarierlebnis im Selous Game Reserve

Elefanten wirbeln den Staub des trockenen, sandfarbenen Bodens auf und am Ruaha River nehmen Flusspferde ein Bad. Mit einer Gesamtfläche von zirka 48.000 Quadratkilometern ist das Selous Game Reserve im Süden von Tansania das größte, älteste und vielleicht sogar ursprünglichste Wildreservat Afrikas.

Benannt wurde es nach dem Großwildjäger, Naturforscher und Umweltschützer Captain Frederick Courtney Selous. Das Schutzgebiet ist berühmt für seine unberührte Wildnis und verspricht Safari-Freunden ein unvergessliches Erlebnis im afrikanischen Busch. Sie finden hier ein Stück intakte Natur, die Zufluchtsort für viele teils vom Aussterben bedrohte Tierarten bietet.

Heute beherbergt das Selous Game Reserve die weltweit größte in einem Park oder Reservat lebende Population an Elefanten und Nilpferden. Darüber hinaus leben hier auch unzählige Löwen, afrikanische Wildhunde, Leoparden, Büffel, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopenarten. Sogar das vom Aussterben bedrohte Schwarze Rhinozeros wird hier noch gesichtet.

Die direkt am Ruaha River gelegene Lodge The Retreat bietet mit ihren zwölf über 100 Quadratmeter großen Zeltsuiten eine nahezu einmalige Mischung aus luxuriöser Abgeschiedenheit und authentischem Afrika-Erlebnis. Der Grundstein für The Retreat wurde im Jahr 2007 gelegt. Die Erbauerin, eine Schweizer Chirurgin durchquerte drei Wochen zu Fuß das Reservat, um den richtigen Ort für die Realisierung ihres Lebenstraums zu finden.

Schließlich entstand die Lodge auf den Überresten eines in Vergessenheit geratenen Beobachtungspunktes, von dem aus die Gäste einen atemberaubenden Rundumblick auf die umliegende Szenerie haben. Weit entfernt von anderen Camps und Lodges liegt The Retreat im abgeschiedenen, nordwestlichen Teil des Reservats, direkt an einer Biegung des Great Ruaha River.

Auch bei der architektonischen Konzeption ist das Retreat seinen eigenen Weg gegangen. Die 12 exklusiven Zeltsuiten und das zentral gelegenen Haupthaus, genannt das Fort, wurden nach Feng Shui-Prinzipien und der Philosophie der Fünf Elemente angelegt. Alles zielt darauf ab, dass Gäste ihren eigenen Einklang mit der Natur und einem authentischen Tiererlebnis finden.

Auch wenn sich die Gäste mitten in der afrikanischen Wildnis befinden, heißt das nicht, dass sie deswegen kulinarische Abstriche machen müssen. Das Personal des Hauses, vom Schweizer Starkoch Wolfgang Kuchler (18 Punkte Gault Millau) geschult, zaubert sowohl regionale als auch internationale Köstlichkeiten auf den Tisch. Dabei werden lediglich die Schokolade und der Parmesan-Käse importiert, alle anderen Zutaten kommen aus Tansania.

Die Anreise zum Retreat findet in der Regel mit dem Flugzeug statt. Die Landebahn für Gäste der Lodge heißt Sumbazi und liegt nur 30 Fahrminuten vom Ihrer Unterkunft entfernt.

Weiterlesen

SuVflgI7jok