LIFE IS ABOUT MOMENTS

created by INTOSOL

Fundierte Beratung von Experten � hier klicken
i
Coming soon
GRUSSKARTE
INTOSOL Video Life is about Moments
x

Sydney -
Stadt der Superlative

Oper und Harbour Bridge glänzen in der strahlenden Sonne, Segelboote durchkreuzen die zahlreichen Wasserarme und Buchten, gebräunte Menschen sitzen lachend in Straßencafes vor spiegelnden Wolkenkratzern. Wie Schattenrisse stehen die Silhouetten der Bäume vor einem Himmel, der so glasklar und transparent ist, dass alles um einen herum übernatürlich scharf erscheint. Das glitzernde Wasser greift mit seinen Armen weit in die Viertel der City hinein, das Blau des Ozeans leuchtet bis in die Stadt.

Es gibt wohl kaum einen Reisenden, dem es beim Anblick Sydneys nicht den Atem verschlägt. Nicht ohne Grund wird Sydney zu den zehn schönsten Städten der Welt gezählt. Einst entstanden aus einer britischen Strafkolonie am Ende des 18 Jahrhunderts, vereint Sydney heute als Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales alles, was eine Traumstadt ausmacht.

So reichen Naturreservate mit ursprünglichem Buschland bis an Sydneys Randgebiete heran. Kängurus hopsen zwischen Eukalyptusbäumen um her. Und Opossums tollen auf den Dächern von Picknickhütten. Dazu gibt es eine schier unglaubliche Zahl von Stränden – weit über 100 – im Stadtgebiet von Sydney. Einige davon sind weltbekannt wie zum Beispiel Bondi Beach und Manly Beach. Andere wiederum sind völlig einsam und nur mit dem Boot zu erreichen. Eine der besten Möglichkeiten, Sydney zu erleben, ist zu Fuß entlang der Küstenlinie der Innenstadt zu wandern. Es gibt viele Spiel- und Picknickplätze und genügend öffentliche Toiletten auf dem Weg.

Erster Anziehungspunkt ist natürlich das von Jörn Utzon erbaute Opernhaus mit seinem segelförmigen Blütenblätterdach. Es soll laut Utzons eigener Saga dem Entfalten einer Orange nachempfunden sein. Sein Werk wurde erst nach 14 Jahren Bauzeit vollendet, nach viel Ärger mit australischen Bürokraten, denen das Projekt zu teuer geworden war. Auch die bislang eingeschränkte Akustik ist nach einer gründlichen Renovierung deutlich verbessert worden. Sehen sollten Sie hier auf jeden Fall eine Aufführung der weltberühmten Sydney Dance Company. Doch außer dem Wahrzeichen von Sydney, gibt es noch so viel mehr zu entdecken:

Glitzernde Shopping-Malls, mondäne Bauten, verwunschene Ecken, – sowie die weltberühmte Hafenbrücke. Die im Jahre 1932 erbaute Harbour Bridge ist mit fast 500 Metern eine der längsten Bogenbrücken der Welt. Die Sydneysider nennen sie, wegen ihrer markanten Form, scherzhaft „Coathanger“, zu deutsch: Kleiderbügel. Über stählerne Leitern und unendlich vielen Stufen können Sie sogar bis zum höchsten Punkt auf 503 Metern klettern. Einzige Voraussetzung: Sie sind schwindelfrei! Weiter geht´s die Hafenpromenade entlang zum Verkehrsknotenpunkt im Herzen der Stadt, dem Circular Quay. Mit schneller Verbindung zu Bus und Bahn legen hier alle Fähren an. Hier könnten Sie eine Hafenrundfahrt buchen und die Skyline von Sydney aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen lernen. Direkt am Cicular Quay grenzt der riesige Royal Botanic Gardens, in dessen Umkreis sich mehrere interessante Museen und Theater befinden.

Das State Theatre im Stadtzentrum ist Veranstaltungsort des Sydney Film Festivals. Zentrum der Unterhaltung ist das Gebiet um Darling Harbour, das Sie ganz bequem mit der Magnetbahn erreichen können. Direkt am Hafenbecken befinden sich das Panasonic IMAX Theatre, welches die größte flache Kinoleinwand der Welt besitzt. Des Weiteren der Chinesische Garten, das Schifffahrtsmuseum sowie das Sydney Aquarium, eine Meeresbecken mit Glas überdachten Tunneln. Auf jeden Fall besuchen sollten Sie das alte Sydney, das Viertel „The Rocks an der Bucht Sydney Cove. Sträflinge errichteten einst dort am Kai die ersten Bauten. Sandsteingebäude, Pflastersteinstraßen, historische Lagerhäuser zeigen einen ganz eigenen ursprünglichen Charme.

Szenenwechsel einer Traumkulisse: Modern, von Hochhäusern dominiert der Central Business District, das kommerzielle Zentrum der Stadt. Hier steht das höchste Gebäude Sydneys, der 305 Meter hohe Sydney Tower. Auf seiner Aussichtsplattform haben Sie eine fantastische Rundumsicht, über den wunderschönen Hafen. Sydney ist übrigens - mit einer Länge von 100 Kilometern und einer Breite von 70 Kilometern - eine riesige Flächenstadt. Sie erstreckt sich über zwei geografische Regionen. Südlich und westlich des Hafens liegt der flache bis leicht hügelige Cumberland Plain. Um Ihnen einen Begriff von der Weite, Größe und oft noch vorhandenen Unberührtheit des australischen Kontinent zu vermitteln, empfehlen wir Ausflüge in die Nähere Umgebung.

Hunter Valley liegt rund 160 Kilometer nördlich von Sydney und ist das ältestes Weinanbaugebiet Australiens. Über 50 Winzereien produzieren hier feine, fruchtige Weißweine und auch einige Rotweine wie den Pinot Noir. Eine kleine Weinprobe gefällig? Hm, lecker! Das dürfen Sie einfach nicht versäumen. Oder machen Sie doch einen Ausflug in die Blue Mountains (bitte beachten Sie hierzu den separaten Navigationspunkt "Blue Mountains"). Die australische Wildnis beginnt schon 110 Kilometer westlich von Sydney und ist mit Bus und Bahn leicht zu erreichen. Die „Three Sisters“, eine gewaltige Felsformation in der Wildnis der Berge wartet auf Sie! Inklusive atemberaubender Blick in tiefe Schluchten und bewaldeten Bergketten. Ausführlichere Informationen zu den Blue Mountains finden Sie in unserer Rubrik Regionen. Lassen auch Sie sich vom Flair der Vier Millionen Stadt Sydney verzaubern, die für viele Menschen zur schönsten Hafenstadt der Welt zählt. Der Schriftsteller Gore Vidal sagte übrigens einmal: “Sydney ist die Stadt, die San Fransisco gerne wäre.“

Entdecken Sie mit Intosol Sydney - wir beraten Sie gern und erarbeiten Ihre individuelle, maßgenschneiderte Traumreise!

Weiterlesen

SuVflgI7jok