LIFE IS ABOUT MOMENTS

created by INTOSOL

Fundierte Beratung von Experten � hier klicken
i
Coming soon
GRUSSKARTE
INTOSOL Video Life is about Moments
x

The Coromandel Peninsula –
Naturparadies zwischen Land und Meer

Vielseitigkeit und Gegensätze – das Naturparadies The Coromandel Peninsula ist geprägt von der Gegenseitigkeit des Pazifischen Ozeans und der Coromandel Range, der gewaltigen Gebirgskette, die sich über die Halbinsel erhebt.
Auf der anderen Seite reizt The Coromandel mit wunderschönen Badestränden. An der Ostküste liegen diese am Fuße der Berge der Coromandel Range, an der Westküste finden sich große, weite Sandstrände, die meistens in wunderschöne Buchten eingeschlossen und besonders bei Surfern beliebt sind. Ideale Bedingungen herrschen in Pauanui Beach, Waikawau Beach und Waihi Beach, um nur einige der zahlreichen Surferspots zu nennen.

Doch nicht nur die Wellenreiter kommen auf der Coromandel Peninsula auf ihre Kosten. Die Halbinsel ist ein Paradies für Wassersport jeder Art. Die Mercury Bay ist bei Seglern aufgrund der idealen Windbedingungen und dem Panoramablick auf die Küste vor Whitianga sehr beliebt.

Vor der Küste von Waihi Beach liegt Mayor Island, ein ruhender Vulkan in einem Meeresschutzgebiet. Taucher entdecken hier mehr als 60 Fischarten, mit etwas Glück sogar Delfine und Wale. Ein besonderes Ziel ist ohne Frage auch die Cathedral Cove. Während Sie mit den faszinierenden Schwammgärten und bunten Riffen Schnorchler und Taucher aus aller Welt anzieht, erfreuen sich Kanu- und Kajaktouren auf dem Wasser großer Beliebtheit.

Im Landesinneren erwarten Sie unberührte subtropische Regenwälder mit einer faszinierenden Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren - ein unvergleichliches Naturparadies. Ausgedehnte Wandertouren lohnen sich hier ebenso sehr wie Ausflüge mit dem Mountain Bike. Eine der spannendsten Strecken ist die sogenannte 309 Road, eine Schotterstraße die Sie auf eine Reise durch den dichten Buschwald entführt.

Der Kaimai-Mamaku-Waldpark erstreckt sich von der Karangahake Schlucht bei Waihi bis hin zum Mamaku Plateau bei Rotorua und formt eine schmale Barriere zwischen den Regionen Waikato und Bay of Plenty. Früher einmal war dieses Gebiet ein Lebensraum für einzigartige Pflanzen. Später jagten Maori-Siedler im Park und nutzten die Pflanzen als Lebensmittel und Medizin. Dann kamen die Europäer und fällten viele Bäume, um nach Gold graben zu können. Im Park stehen Ihnen rund 300 Kilometer an Wanderwegen zur freien Verfügung, die nahezu alle mit Hütten und Picknickzonen ausgestattet wurden. Der Waitawheta Tramway ist eine der besten Möglichkeiten, das Innere der Coromandel Halbinsel zu Fuß zu erkunden. Er wurde zwischen 1896 und 1910 zum Transport von Stämmen des riesigen Kauri-Baumes per Eisenbahn aus dem Waitawheta Tal gebaut. Heute ist die Route der alten Eisenbahn ein Wanderweg durch die spektakulären Felsen und Klippen der Schlucht.

The Coromandel ist aufgrund der dünnen Besiedlung ein Paradies für Ruhesuchende. Kein Wunder, dass die Coromandel Halbinsel als bevorzugtes Naherholungsgebiet für die hektische Stadt Auckland gilt, die mit dem Auto in knapp 2 ½ Stunden zu erreichen ist. Die kleinen Küstenorte bestechen mit Ruhe und Idylle und bieten ein ganz eigenes maritimes Flair. In vielen der Orte werden Fährverbindungen zu den vielen vorgelagerten Inseln angeboten. Auch größere Inseln wie Waiheke Island oder Great Barrier Island bieten neben traumhaften Stränden auch malerische Landschaften und sind definitiv einen Besuch wert.

Am besten sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche und Vorstellungen. Wir stellen Ihnen gerne Ihr individuelles Reiseprogramm für Ihren Aufenthalt auf The Coromandel Peninsula zusammen und beraten Sie gern hinsichtlich der Möglichkeiten und Hotelauswahl.

Weiterlesen

SuVflgI7jok